Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fahrwerk:ungarngummi

Ungarn-Gummi

„Ungarn-Gummis“ ist kein Fachbegriff sondern stammt aus dem spezifischem Sprachgebrauch der Niva-Fahrer. Er wird z.B. immer mal wieder in diversen Internetforen verwendet. Damit sind spezielle Höherlegungsgummis gemeint, die ein eBay-Händler aus Ungarn angeboten hat.

Vergleich vorn  Vergleich hinten

Durch den Austausch der Gummiringe oberhalb der Fahrwerksfeder wird der Niva ca. 20mm höher. Bei der Montage sind unbedingt die Blechringe zu verwenden, um den Gummiring in Form zu halten. Der Ring ist so auszurichten, daß das Federende in den Absatz im Ring greift. Es müssen keine längeren Stoßdämpfer verbaut werden.

Bei der Lieferung sind keinerlei Unterlagen dabei, so daß eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere nicht möglich ist.

Die Ungarngummis können/sollten mit den sogenannten Ball Joint Spacer verwendet werden.

Es gibt verschiedene Aussagen zur Haltbarkeit der Gummiringe. Man sollte sicherstellen, daß man wirklich „Gabor-Ungarn-Gummis“ verwendet. Andere Angebote können durch kurze Haltbarkeit negativ auffallen. In dem unteren Bild sieht man gebrauchte Gabor-Gummis die etliche Jahre im Einsatz waren.

Vorderachse  Hinterachse

fahrwerk/ungarngummi.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/09 22:33 von nivaadmin