Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fahrwerk:radlager

Inhaltsverzeichnis

radlager.jpg

Radlager


radlagerhi.jpg

Bauformen

An den Vorderrädern werden pro Seite zwei Schrägrollenlager verwendet. Diese Lager sind zweiteilig. Der Außenring als Lagerschale wird in den Achsschenkel eingepresst und der Innenring mit den Rollen auf die Radnabe aufgesteckt. Bei den neusten Lada 4×4 Modellen wird ein Kompaktlager verbaut zusammen mit weiteren Veränderungen gebaut.

An der Hinterachse kommt ein normales Kugellager je Seite zum Einsatz, welches mit einem Schrumpfring gesichert ist. Die Abmessungen sind: Breite 22mm Außen 80mm Innen 40mm.


Radlagerspiel Vorderachse einstellen

der Artikel ist nur für die alte Bauform mit Schrägrollenlager verfasst

Eine schnelle Möglichkeit das Radlagerspiel zu prüfen ist folgende:

  • Vorderachse so aufbocken, daß die Räder frei in der Luft hängen
  • Rad 2-3 mal kräftig in beide Richtungen drehen (zum Ausrichten der einzelnen Rollen)
  • Rad oben und unten an der Lauffläche fassen und hin- und herkippen, dabei darf ein ganz leichtes Spiel spürbar sein
  • Ziel ist es, den Bereich zwischen ganz wenig Spiel und kein Spiel mehr, einzustellen

Eine Möglichkeit zum Nachstellen mit Drehmomentschlüssel:

  • Achssicherungsmutter mit 19.60 Nm anziehen
  • Rad 2-3 mal kräftig in beide Richtungen drehen (zum Ausrichten der einzelnen Rollen)
  • Stellmutter wieder lockern
  • Stellmutter erneut, jedoch mit 6.86 Nm anziehen
  • Stellmutter jetzt 1/12 zurück drehen (20-25°lockern) die Radnabenmutter hat 6 Ecken …. also eine halbe Mutternflanke zurück
  • Mutter sichern (den Kragen der Mutter vorsichtig mit einem Hammer in die Wellennut klopfen)
  • fertiges Axialspiel sollte jetzt 0.01 - 0.07 mm ! betragen…..

Hinweis:

Aufgrund der hohen Druckaufnahmefähigkeit von Rollenlagern ist kein Schwerpunkt des Lagers zu spüren wenn das Lager zu fest angezogen wird.

Bedeutet: Das Rad lässt sich auch dann problemlos drehen, wenn die Lager zu fest eingestellt sind. Wird dann so gefahren, erwärmt sich die Nabe durch die Reibungswärme zwischen Innen- und Außenlager und verliert dadurch an Festigkeit. Ab dem nächsten Schlagloch in der Fahrbahn kommt es dann zu unrundem Lauf des jeweiligen Vorderrades.

Es wird aufgrund der Abnutzung der Lagersitze auf den Naben ein vermeintliches Lagerspiel festgestellt , was jedoch nicht vom Lager, sondern von den Lagersitzen selbst herrührt.

Die Stellmutter wird dann zu fest angezogen, was auch kurze Zeit Abhilfe schafft, bis irgendwann das Anziehen der Stellmutter auch nicht mehr hilft. Daher muss in so einem Fall neben neuen Lagern auch eine neue Radnabe verwendet werden.

(Wenn sich die Lager zu leicht auf die Nabe stecken lassen = neue Nabe)

Lager innen = 40 mm ,.. Nabenwelle-Lagersitz 39.98 mm


Radlagerspiel Hinterachse

neues Lager 0,2mm Spiel radlagerhispiel.jpg

An der Hinterachse ist kein spürbares Lagerspiel zulässig. Um das Lagerspiel zu prüfen, die Hinterachse so aufbocken, daß die Räder frei schweben. Die Handbremse darf nicht angezogen sein, das würde die Prüfung verfälschen. Das Rad oben und unten fassen und versuchen, hin und her zu kippen. Dabei darf kein Spiel spürbar sein. Beim Durchdrehen der Räder dürfen die Lager keine mahlenden/ratternden Geräusche erzeugen.

An der ausgebauten Steckachse wird man etwas Spiel im Lager fühlen. Gemessen beträgt es bei einem neuem Lager 0,2mm. Ein gebrauchtes Lager mit ein klein wenig mehr Spiel kann bedenkenlos weiter verwendet werden, wenn es sich, ohne auffällige Geräusche, ruckfrei drehen lässt.

Teilenummern:

Vorderachse:

  • 2x Achssicherungsmutter M18x1,5 Rechtsgewinde: 14044171
  • 4x 21210-3103020 Radlager vorn
  • 4x 21210-3103038 Simmerringe
  • 4x 21210-3103034 Scheibe

Hinterachse alte Ausführung

  • 2x 2121-2403080 Radlager hinten
  • 2x 2121-2403084 Schrumpfring
  • 2x 2121-2401065 Gummiring
  • 2x 2101-2401034 Siri

Hinterachse neue Ausführung

  • 2x 21210-2403080 Radlager hinten:

(die Radlager mit der alten Nummer 2121-2403080 sind identisch)

  • 2x 21230-2403084 Schrumpfring
  • 2x 21210-2401065 Gummiring
  • 1x 21100-2301034 Siri rechts
  • 1x 21100-2301035 Siri links

Es können Radlager diverser Hersteller eingesetzt werden.


radlagerhifett.jpg

Fett

Die vorderen Radlager werden trocken geliefert und müssen beim Zusammenbau gefettet werden. Es muss ein geeignetes Fett z.B. „weißes“ Mehrzweckfett ohne Zusätze wie Graphit oder MoS2 verwendet werden. Der Hersteller empfiehlt 40g pro Seite. Eine Menge die nicht unterschritten werden sollte.

Die hinteren Lager sind bereits gefettet und abgedichet. Die Fettfüllung ist vom Hersteller so bemessen und soll über das ganze Lagerleben ausreichen. Es kann nicht schaden, die Füllung vor der Lagermontage zu prüfen und in der Menge etwas zu ergänzen. Die Lagerabdichtung muss dabei äußerst vorsichtig am äußeren Rand aufgehebelt werden und darf keinesfalls verformt werden. Das Innere des Radlagers nicht komplett füllen!


Videos

fahrwerk/radlager.txt · Zuletzt geändert: 2020/06/23 23:26 von nivaadmin